An english version of this website is currently under construction!

Dr. Toke Hoffmeister

Language – Cognition – Culture
Sprache – Kognition – Kultur


Research Center Deutscher Sprachatlas / Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas
Institute for Germanic Linguistics / Institut für Germanistische Sprachwissenschaft
Research Training Group 2700 / Graduiertenkolleg 2700
Philipps University Marburg / Philipps-Universität Marburg

Pilgrimstein 16
D-35032 Marburg

[email protected]

Welcome! / Herzlich Willkommen!

Im Zentrum meines Nachdenkens über Sprache steht der Mensch als Sprecher/-in. Ihn untersuche ich in seinen praktischen Bezügen bzw. in den alltäglichen Lebenswelten, die ich aufgrund der Allgegenwart von Sprache auch Sprachwelten nenne. Mein Bild von Sprache ist somit ein primär handlungsbasiertes (aber mit Strukturbezügen). Mich interessiert der Zusammenhang von Sprache, Kognition und Kultur bzw. die Frage, welchen Einfluss kollektive, kulturelle Zusammenhänge auf das individuelle Sprachwissen von Menschen haben und wie das individuelle Sprachwissen diese kollektiven, kulturellen Zusammenhänge formt (Mikro-Makro-Mikro-Übergang). Methodisch arbeite ich vor allem qualitativ, ergänze diese Verfahren aber mit quantitativen Ansätzen. Meine Arbeit zeichnet sich also durch eine innovative Verbindung verschiedenster methodischer Herangehensweisen aus.
Meine Forschungsinteressen liegen vor allem in den Bereichen Variations- und Laienlinguistik, der Kognitiven Linguistik sowie der Semantik und Pragmatik. Darüber hinaus beziehe ich mich theoretisch auf Ansätze aus der Anthropologie, der Phänomenologie, der Humanökologie, der Kulturphilosophie und weiteren Gebieten.


In meinem aktuellen Projekt arbeite ich zum Zusammenhang von Sprachhandeln und Sprachstruktur sowie der Rolle sprachlicher Repräsentationen.

Meine Forschungsschwerpunkte und -interessen liegen zusammengefasst in den folgenden Bereichen:

  • Mentale Repräsentationen im Allgemeinen, sprachliche Repräsentationen im Besonderen
  • Variation & Wandel des Deutschen
  • Sprachtheorie(n)
  • Wahrnehmungsdialektologie (perceptual dialectology)
  • Kognitive Linguistik (insbesondere handlungs-/gebrauchsbasierte Ansätze, kognitive Semantik)
  • Semantik & Pragmatik, Diskurslinguistik (inklusive Diskurssemantik & Korpuspragmatik) 
  • Soziolinguistik & Angewandte Linguistik: Laienlinguistik/Folk Linguistics (inklusive Spracheinstellungsforschung, Sprachideologieforschung & Metapragmatik), Sprache und Bildung
  • (Linguistische) Epistemologie
  • Sprachphilosophie
  • Sprache & Kultur (Kulturtheorie)
  • philosophische & linguistische Anthropologie 


Weitere Informationen zu konkreten Forschungsvorhaben finden Sie unter dem Reiter Aktuelle Projekte.